Zeugnis von Henriette

Mein Abenteuer mit Gott

Im Oktober 2011 wurde bei mir eine Augenerkrankung diagnostiziert. Dabei können sich die Zellen im Auge auflösen die fürs Hell- und Dunkelsehen verantwortlich sind. Mit der Zeit fiel mir das sehen im Dunkeln immer schwerer und es begann sich Angst in mir festzusetzen und ich bekam immer mehr Panik, wie es wohl werden würde wenn ich nichts mehr sehe. Ich fiel schnell in eine negative Abwärtsspirale und ich begann allen Menschen in meiner Umgebung etwas vorzuspielen wie es mir ging, aber innerlich zog ich mich immer mehr zurück und ließ kaum jemanden an mich heran.

Ungefähr 2014 nahm mich eine Freundin ein paar Mal in ihre Gemeinde mit. Wenn wir uns trafen lasen wie in der Bibel. Zeitgleich schenkte meine älteste Schwester mir christliche Bücher von Joyce Meyer. Durch ihre Bücher begann ich zu beten und ich erlebte das erste Mal wie befreiend und erleichternd es war die eigenen Ängste und Sorgen laut auszusprechen und abzugeben. Im Mai 2015 wusste ich es muss sich etwas an meinem Leben ändern und ich suchte mir eine Gemeinde in die ich regelmäßig ging. Im Sommer las ich ein Buch von Juliana Bosma „Umkehr und Heilung“ in dem sie ihr Leben ohne Jesus und mit Jesus beschreibt. In ihrem Buch wurden Seminare angeboten, von einem dieser Seminare „Neue Entscheidungen neues Leben“ wurde ich magnetisch angezogen. Ich nahm an dem nächsten Seminar was stattfand teil. Danach stand meine Welt Kopf ich verstand die Welt nicht mehr.

Ich verbrachte mehr Zeit mit Gott als mit sonst irgendetwas. Sechs Wochen später kam der Wunsch auf, auf eine Bibelschule zu gehen.

Jetzt bin ich im zweiten Bibelschuljahr und seit der ersten wirklichen Begegnung mit Gott bis jetzt hat mich Gott innerlich so sehr geheilt und verändert. Ich bin so viel offener, lockerer, mutiger und kommunikativer geworden. Ich liebe es zu lachen und fröhlich zu sein.Erst als ich hier war erfuhr ich von meiner Freundin, dass sie uns ihr Mann schon damals für mich im Gebet einstanden, dass auch ich eine lebendige Gottesbeziehung erlebe.

Jetzt möchte ich diese Beziehung nie mehr missen und das schöne ist, es ist erst der Anfang mit Gott.